3. Damenmannschaft Bezirksklasse Gruppe 2

 

Stammspielerinnen

  • 1_Ulbrich_JanineJanine Ulbrich
  • 2_Johann_EmilyEmily Johann
  • 3_Wang_Wen_JunWen Jun Wang
  • 4_Kotula_AgataAgata Kotula
  • 5_von_Thienen_SilviaSilvia von Thienen
  • 6_Berger_SvenjaSvenja Berger
  • 7_Niedenzu_JuliaJulia Niedenzu
  • 8_Reintjens-Lopez_SuzetteSuzette Reintjens-Lopez
  • 9_Wegmann_FionaFiona Wegmann
 

Weitere Mannschaftsmitglieder

...
 
Tabelle

Experiment gelungen, Patient lebt!

Und zwar quicklebendig: Die zum Saisonstart neu gemeldete III.Damen-Mannschaft hat sich in der 2. Bezirksklasse freigeschwommen. Die Idee von Jugendtrainer Stephan Verhoven und Sporwart Hans Fuchs, eine Mannschaft in erster Linie für den Nachwuchs aus den beiden Mädchenmannschaften anzumelden, ist voll aufgegangen.

Meist angeführt von einer älteren Spielerin, manchmal auch als reines Youngster-Team spielt die III.Damen munter im Mittelfeld mit: ein Sieg, ein Unentschieden, zwei Niederlagen, 8:8 Punkte, es läuft. Selbst mit einer schwächeren Aufstellung kratzte das Tusem-Quartett knapp an einer Überraschung vorbei: Ulrike holte beim TTC Wuppertal beide Spiele im oberen Paarkreuz, Janine, Suzette und Fiona verloren ihre Spiele zum Teil sehr knapp, Suzette sicherte den dritten Sieg, der den einen, wichtigen Trostpunkt brachte (die 2. Bezirksklasse spielt nach dem Jugendsystem mit 10 Spielen, wobei der Verlierer einen von vier Punkten erhält, wenn er ein 4:6 oder 3:7 schafft). Eine Woche zuvor holten Ulrike, Katharina, Julia und Svenja diese vier Punkte beim klaren 9:1-Sieg bei Franz Sales Haus. Die Mannschaft hat Zukunft, das ist heute schon klar. Übrigens werden die Heimspiele meist Sonntagvormittag ausgetragen, wie bereits bei den Mädchen üblich. Und das bedeutet bei Tusem: Frühstückszeit mit frischem Kaffee! (geschrieben von Hans-Karl Reintjens)

Zum Seitenanfang