2. Herrenmannschaft Bezirksklasse Gruppe 3

 

v.l.n.r.: Stephan Verhoven, Peter Bötcher, Tom Gröschl, Benno Schmidlv.l.n.r.: Stephan Verhoven, Peter Bötcher, Tom Gröschl, Benno Schmidl

 

1.  Stephan Verhoven    
2.  John Wang    
3.  Peter Bötcher    
4.  Tom Gröschl    
5.  Benno Schmidl    
6.  Thomas Freydzon    
       
       
       
Tabelle

Wer hätte das geglaubt ?

Auch wenn es nur eine Momentaufnahme ist, die 2.Herren steht nach einen Traumstart an Position 2 der Bezirksklasse. Nach dem Sieg im Heimspiel gegen Rheinhausen musste wir diesmal zum ersten Auswärtsspiel nach Buchholz. Sehr gerne kamen wir ihrem Wunsch nach erst um 14.30Uhr antreten. Dadurch konnten Marco und Jon vorher noch ihrer Jugendmannschaft zu einen ungefährdeten Sieg verhelfen.

Diesmal spielten wir in der Aufstellung: Stephan Verhoven, John Wang, Peter Böttcher, Thomas Freydzon, Marco Empting und Jon Reintjens-Lopez.

Nachdem wir in der Vorwoche noch zwei Doppel verloren, gelang es uns diesmal 2:1 in Führung zu gehen. Stephan/John gewannen ihr Doppel glatt in drei Sätzen, während Peter/Jon in drei Sätzen verloren. Sie hatten jedoch in den beiden ersten Sätzen jeweils Satzbälle, sodass es auch hätte enger werden können. Thomas/Marco behielten wie in der Vorwoche ihre Nerven im Griff und gewannen knapp in fünf Sätzen.

Danach unterlag John dem starken Einser trotz erheblicher Gegenwehr mit 3:1. Auch Stephan war eigentlich schon beim Stande von 5:8 im fünften Satz auf der Verliererstraße, konnte den Kopf aber gerade noch einmal aus der Schlinge ziehen und mit 3.2 gewinnen. Thomas musste sich dann mit 3:0 geschlagen geben, während Peter seine gute Form, mit einen 3:0 Sieg, unter Beweis stellte. Im unterem Paarkreutz überzeugte Marco durch einen glatten 3:1 Erfolg. Jon dagegen unterlag in drei Sätzen.

So stand es nach der Hälfte 5:4 für uns

Auch im zweiten Einzel musste sich John nach starker Leistung 3:1 geschlagen. Eigentlich hätte hier dann Buchholz 6:5 in Führung gehen müssen. Stephan lag bereits 2:1 und 10:8 zurück. Mit mehr Glück als Verstand wehrte er die beiden Matchbälle ab und gewann schließlich auch Satz fünf. In der Mitte ließen Peter und Thomas überhaupt nichts anbrennen und siegten jeweils glatt 3:0.

Damit war die Vorentscheidung gefallen, da wir in den letzten beiden Einzel doch leichte Vorteile hatten. Dennoch wurde es noch verdammt knapp. Doch letztendlich setzte sich Marco mit 3:1 durch und auch am Nebentisch führte Jon bereits 2:1.

Mit 9:5 stand damit der zweite Saisonerfolg auf dem Papier. Nach den Kreismeisterschaften kommt mit Union Mülheim die für mich stärkste Mannschaft auf die Margarethenhöhe. Mal schauen, wie wir uns dann schlagen.

Stephan

Zum Seitenanfang