5. Herrenmannschaft 1. Kreisklasse Gruppe 1

 

MannschaftsfotoMannschaftsfoto

 

1.  Klaus-Peter Landrath    
2.  Gregor Frohn    
3.  Michael Schumann    
4.  Hermann-Josef Wern    
5.  Thorsten Herrmann    
6.  Marco Empting    
7.  Alfons Redder    
8.  Ernesto Reintjens-Liopez    
9.  Harry Acker    
Tabelle
Nerven lagen bei einigen blanck...
Am Dienstag Abend trat unsere 5. Mannschaft als bisher ungeschlagener Spitzenreiter mit sage und schreibe 22:0 Punkten beim direkten Verfolger in Burgaltendorf an. Die Mannschaft aus Burgaltendorf hatte die Hinrunde mit 3 Minuspunkten beendet, in der Vorwoche den Tabellendritten geschlagen und sich somit als härtester Konkurrent im Platz um Platz 1 erwiesen.
Das Hinspiel endete mit 9:5 für TuSEM. Im Rückspiel trat Burgaltendorf in voller Besatzung und TuSEM V mit einem Ersatzmann an. Jan Wörmann ersetzte den
abwesenden Andre Peters. Es deutete sich ein hart umkämpftes und spannendes Spiel an. Das wurde es auch ! 
Nach kleinen Schwierigkeiten in den Doppeln ging Burgaltendorf verdient mit 2:1 in Führung. Lediglich Alex und Bernd konnten sich souverän durchsetzen und einen völligen Fehlstart verhindern. Danach lief alles nach Plan. 
Alex setzte sich erwartungsgemäß durch und unser Ersatzmann Jan schlug etwas überraschend den sehr starken Carsten Linnemann. Bis zu diesem Spiel hatte Carsten eine Bilanz von 16:6 Spielen im oberen Paarkreuz und zählt somit zu den besten Spielern der Liga. In der Mitte glänzten Bernd und Marc mit zwei Siegen und bauten die mittlerweile eingetretene Führung auf 5:2 aus.
Im unteren Paarkreuz präsentierten sich die Gegner in Glanzform und bereiteten Jörg und Rene arge Probleme. Rene konnte sich nach hartem Kampf jedoch knapp in 5 Sätzen gegen Norbert Happe durchsetzen. Jörg hatte trotz guter Leistung leider nicht so viel Glück und verlor gegen einen sehr starken Frank Brille. Der erste Durchgang endete also mit 6:3 Punkten für TuSEM. 
Was jetzt folgte können wir immer noch nicht fassen. 
Im oberen Paarkreuz lief alles noch normal. Alex gewann natürlich und Jan konnte seine starke Leistung aus dem ersten Spiel leider nicht mehr in der Form abrufen und verlor gegen das Brett 2. Es stand 7:4. 
Marc und Bernd hätten als alles klar machen können und legten dementsprechend los wie die Feuerwehr. Beide führten mit 2:0 Sätzen und Bernd hatte bei einem Stand von 10:6 sogar 4 Matchbälle. Es kam was kommen musste. Beide Spiele gingen mit 2:3 verloren. Wieso, weshalb, warum weiß nur der Tischtennis-Gott. Im unteren Paarkreuz musste also mindestens 1 Punkt her um mit einer 8:7 Führung in das Schlussdoppel zu gehen. Doch Burgaltendorf hatte der Ehrgeiz gepackt und die ohnehin schon sehr starken Norbert Happe und Frank Brille legten noch eine Schüppe drauf und konnten ihre Spiele nach Hause bringen. Jörg präsentierte sich zwar in etwas besserer Form als Norbert, behielt aber im 5. Satz bei einer Führung von 10:5 leider seine Nerven nicht beisammen und verlor unglücklich. Es stand 8:7 für Burgaltendorf und Alex musste im Bernd im Schlussdoppel gegen Carsten und Michael Meissner einer Führung hinterher rennen. Zwar lagen auch hier, vor allem bei Alex, die Nerven blank, jedoch reichte es zum Schluss nach einer 2:0 Satzführung zu einem 3:2 Erfolg und TuSEM konnte sich nach 4 Stunden um halb 12 zumindest noch einen Punkt sichern. Der Abstand auf Burgaltendorf bleibt somit bei 3 Punkten und die Ausgangssituation hat sich zumindest nicht verschlechtert. 
In der kommenden Woche wird die Mannschaft aus Stadtwald zu Gast an der Margarethenhöhe sein. Dann gilt es wieder die Nerven zu bewahren und seiner Favoritenrolle gerecht zu werden. Der Tabellendritte Frintrop ist in dieser Woche genau darüber gestolpert und konnte sich gegen Stadtwald ebenfalls nur ein Unentschieden ergattern. Es bleibt also weiterhin spannend!
Marc Otto
 
Zum Seitenanfang