2. Herrenmannschaft Bezirksklasse Gruppe 3

 

Stammspieler

  • 1_Verhoven_StephanStephan Verhoven
  • 2_Lehnen_MelvinMelvin Lehnen
  • 3_Stapenhorst_TimTim Stapenhorst
  • 4_Schlage_LeonLeon-Luca Schlage
  • 5_Reintjens-Lopez_JonJon Reintjens-Lopez
  • 6_Reintjens-Lopez_ErnestoErnesto Reintjens-Lopez
 

...
 
Tabelle

Zweimal kurzer Prozess

Unsere 2. Mannschaft hielt sich nicht lange mit den Teams im Tabellenkeller auf: 9:0 gegen Mülheim, 9:1 gegen Dellwig. Die Abstiegs-Relegation ist kein Thema mehr.

Dieses Kapitel ist schnell erzählt: In den beiden Spielen am Wochenende gegen Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel setzte sich unsere 2. Herren zügig, aber ohne Hast durch: 9:0 gegen Olympia Mülheim III am Freitagabend in Mülheim, und 9:1 am Sonntagmorgen gegen DJK Dellwig an der Waldlehne. Das Thema Abstiegsrelegation hat sich damit erledigt, zumal der Verband den 7. Platz aus der Relegation genommen hat. Uns soll's recht sein, aktuell belegt Tusem II den 6. Platz -- und da wollen die Jungs auch bleiben.

Nach den beiden Spielen am Wochenende dürfte es daran auch keine Zweifel geben: In Mülheim legten Bill Bo und seine Bande los wie die gleichnamige Blechbüchsenbande aus dem Stück der Augsburger Puppenkiste -- und überrollte den viel zu schlecht aufgestellten Gastgeber. Gerade einmal drei Sätze holten die Mülheimer, und das auch nur wegen unserer ausgeprägten Doppel-Schwäche (Stephan und Ernesto mussten in den 5. Satz). Nach 90 Minuten hatten Stephan, Melvin, Tim, Leon, Jon und Ernesto ihre Arbeit getan.

Etwas mehr Widerstand leisteten da am Sonntagmorgen sechs eher schlechtgelaunte Spieler von DJK Dellwig ("die Box ist zu viel klein", "warum ist hier parallel ein Jugendspiel", "das ist alles viel zu laut"), die sich teilweise nicht einmal für nasse Bälle entschuldigten und auch sonst zu Meckern und zu Mäckeln hatten. Vielleicht hätten sie sich mehr auf TT konzentriert: Vier der fünf 5-Satz-Spiele gingen jedenfalls für Dellwig verloren. Und siehe da: unsere Jungs holten wieder alle drei Doppel, davon zwei im 5. Satz, aber wir wollen da mal nicht meckern, nein, denn die 3:0-Führung schaffte die sichere Basis für den nie gefährdeten Sieg von Melvin, Alex, Tim, Leon, Jon und Ernesto. Bill Bo musste wegen Schulter passen.

Und da es in den letzten drei Spielen gegen Post SV, Stoppenberg und TTC Mülheim jetzt eigentlich nur noch um die goldene Ananas geht und wir höchstens an Ruwa den 6. Platz verlieren könnten, soll er die Schulter mal auskurieren. Die Jungs werden auch ohne ihn die drei Spiele nicht auf die leichte Schulter nehmen.

 

Hans-Karl

 

Zum Seitenanfang