2. Herrenmannschaft - Bezirksklasse Gruppe 4

 

Stammspieler

  • 1_Verhoven_StephanStephan Verhoven
  • 2_Schlage_Leon-LucaLeon-Luca Schlage
  • 3_Stapenhorst_TimTim Stapenhorst
  • 4_Reintjens-Lopez_JonJon Reintjens-Lopez
  • 5_Tongers_ErikErik Tongers
  • 6_Reintjens-Lopez_ErnestoErnesto Reintjens-Lopez
  • 7_Schnorr_HeikoHeiko Schnorr
  • 8_Mermagen_SalomoSalomo Mermagen
 

...

 
Tabelle

 

Die 2. Herrenmannschaft  wird ihrem Ruf gerecht... 

Jon und Tim verloren das Schlußdoppel trotz 2:0 FührungJon und Tim verloren das Schlußdoppel trotz 2:0 Führung... und beginnt die neue Saison mit einem dramatischen Remis gegen Eintracht Frohnhausen.
Irgendwie war ja nichts anderes zu erwarten: Wer meint, hier mal in Ruhe bei einem Tee und Gebäck ein gepflegtes Tischtennis-Spiel sehen zu können, ist bei unserer 2. Herren definitiv in der falschen Halle. Stephan, Leon, Tim, Jon, Ernesto und Salo machen ganz offensichtlich dort weiter, wo sie vor knapp fünf Monaten aufgehört haben: als Spezialisten für TT-Dramen. Nichts für schwache Herzen, aber etwas für Liebhaber emotional geprägten Tischtennis. Das wurde einmal mehr deutlich beim hart umkämpften Lokalderby gegen Eintracht Frohnhausen in der Waldlehne.

Vor gut gefülltem Haus fehlte nur ein Quäntchen Glück zum eigentlich verdienten Sieg. Doch bei Tim und Jon war im Abschlussdoppel trotz einer 2:0-Satzführung die Luft in der heißen Halle raus. Frohnhausen drehte die Partie noch, siegte 3:2, und nach knapp dreieinhalb Stunden stand ein 8:8-Unentschieden im Spielblock.

Doch, eine Änderung darf man im Vergleich zur letzten Saison festhalten: wir holen zwei Doppel und gehen 2:1 in Führung. Ein Punkt Vorsprung, mehr sollte es nicht werden. Stephan gab oben seine beiden Spiele ab (obwohl der FC Köln gewonnen hatte), dafür zeigte Leon eine bärenstarke Leistung und holte beide Spiele klar.

Im mittleren Paarkreuz hatten es Tim und Jon mit einer beidseitigen Langnoppe zu tun, an der Jon verzweifelte, die Tim fast schon geknackt hatte, dann aber doch unglücklich verlor. Anders gegen Griess, den Tim und Jon in sehenswerten Ballwechseln jeweils 3:0 besiegten.

Im unteren Paarkreuz ein ähnliches Bild: an Krawczaks Ballonabwehr bissen sich Ernesto und Salo die Zähne aus, gegen Gerber dagegen spielten beide wie ausgewechselt, zeigten richtig gutes TT mit überragenden Schlägen und brachten die Halle zum Toben.

Überhaupt das Publikum: vielen Dank an alle Tusemer, die die Mannschaft unterstützt haben, die Stimmung war, der Hitze entsprechend, auf dem Siedepunkt und hat den Jungs sehr geholfen. Erstmals kamen auch die beiden neuen Kameras zum Einsatz, deren Kauf Felix und Salo vorgeschlagen hatten. Angeblich sind schon höhere Stellen im Verband an dem Material interessiert.

Doch zurück zum Spiel: Doppel 2:1, in allen Paarkreuzen 2:2, mit 8:7 ins Abschlussdoppel. Ein Sieg wäre drin gewesen, andererseits hat auch Frohnhausen hart um den Punkt gekämpft. Jedenfalls war das schonmal ein guter Saisonauftakt, klar, da sind einige Dinge zu verbessern, aber es dürfte wieder eine spannende Spielzeit werden. Weiter so, Jungs!
Hans-Karl Reintjens

Zum Seitenanfang