2. Herrenmannschaft gewinnt nach 2:6 Rückstand mit 9:6 gegen ESV Großenbaum II

Ernesto beeindrukt mit einer 11:1 BilanzErnesto beeindrukt mit einer 11:1 BilanzDie 2. Herrenmannschaft hat am Freitag eindrucksvoll bewiesen, dass man nie aufgeben sollte. Was war geschehen?
Zunächst hatten einige Schlachtenbummler Mühe, die im Duisburger Süden versteckte Halle zu finden. Neben einer uralten Kneipe befand sich die Spielhalle, die einer Dunkelkammer glich. „Wir sind 3 Mal am Eingang vorbeigefahren“ so die Großeltern von Leon Luca, die bisher nur ganz wenige Spiele verpassten.


Bis sich die Truppe an die ungewohnten Bedingungen gewöhnt hatten, führte der Gastgeber bereits 6:2. Für die beiden Pluspunkte bis dahin sorgten Leon-Luca und Jon im Doppel und Ernesto im Einzel. Einzig Stephan, der wie immer zeitnah über den Spielverlauf informiert war, hatte die Hoffnung nicht aufgegeben. „Die Jung´s packen das noch“. Woher er die Hoffnung nahm, bleibt dem Chronisten dieses Berichtes bis heute verschlossen.
Die Wende läutete Heiko durch einen hartumkämpften 5 Satz Sieg gegen Bingöl ein. Auch in seinem zweiten Einzel war unser „Vulkan“ nicht zu stoppen. Von seinem Kampfgeist ließen sich Leon-Luca, Tim, Jon, Salomo und erneut Ernesto positiv beeinflussen. Plötzlich stand es 9:6 für TUSEM und der Gastgeber konnte sich nur noch wundern. Ernesto „schraubte“ seine Bilanz inzwischen auf 11:1 und gehört damit zu den Leistungsträgern.
Einen Sieg im letzten Spiel gegen MTG Horst III vorausgesetzt, überwintert die Mannschaft auf dem zweiten Tabellenplatz. MTG Horst III erwarten wir am Samstag, den 30.11.2019, 18.30 Uhr in der Planckstr. Dann haben es auch Leon-Lucas Großeltern wieder einfacher, die Halle zu finden.

Hans

Zum Seitenanfang