4. Herrenmannschaft Kreisliga Gruppe 1

 

Stammspieler

  • 1_Maggass_GerdGerd Maggaß
  • 2_Groeschl_TomTom Gröschl
  • 3_Fromm_HubertHubert Fromm
  • 4_Frohn_GregorGregor Frohn
  • 5_Puetz_MichaelMichael Pütz
  • 6_Herrmann_ThorstenThorsten Herrmann
  • 7_Peters_AndreAndre Peters
 

Weitere Mannschaftsmitglieder

...
 
Tabelle

9:2 Erfolg gegen den Tabellenachten.
Für dieses Aufeinandertreffen  hatten wir Spieler ein absolutes MUSS für einen Sieg vorgegeben, und es sollte einer werden, mit dem wir in dieser Höhe aber nicht gerechnet hatten.
Durch Ersatzstellung war der sportliche Gegner ein Stück weit gehandicapt, was sich aber nach den Anfangsdoppeln nicht unbedingt rechtfertigte, denn es hieß erst einmal nur 2:1 für uns, weil Michael mit Gregor den 5. Satz noch nach einer Führung von 10:8 mit 10:12 verloren gaben.

Abstieg wohl kein Thema mehr...
Aufatmen nach diesem 9:1 Sieg gegen den Tabellenvorletzten. Hiermit werden wir wohl mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben, zumal wir noch gegen Stadtwald II im letzten Spiel der Vorrunde nachlegen könnten. Zumindest ist das das erklärte Ziel für eine sehr mager verlaufene  1. Saison-Hälfte.

Es wurde leider nichts mit dem erhofften Sieg und weiteren fest eingeplanten zwei Pluspunkten im Spiel gegen Freisenbuch II. Alles fing so gut an; nach den Doppeln stand es 2:1, Hubert kämpfte sich bravourös im schon nach zwei regelrechten Satzklatschen verloren geglaubten Spiel heran und drehte es zu seinen und unseren Gunsten; eine ganz starke Leistung von ihm.

4. Herrenmannschaft gewinnt gegen TTV DSJ Stoppenberg III 9:6

Endlich wieder ein Sieg, den wir uns auch am gestrigen Abend redlich verdient hatten. Da muss erst der Spitzenreiter kommen, um in die Erfolgsspur zurückzukehren.
Allerdings fehlten dem TV Stoppenberg Brett 2 und 5, das aber war uns völlig egal, die drei Punkte waren im Sack.

Das vierte Spiel in Folge ohne Sieg, welch eine Ernüchterung für die Sechs des TUSEM IV. Ging es in den Vorjahren immer nur im Kampf um die ersten drei Plätze in der Liga, dümpelt man mittlerweile doch arg im Tabellenkeller.
Dennoch sind wir uns sicher, dass wir die nötigen Punkte zum Klassenerhalt noch einfahren werden. Mit der 1:9 Niederlage sind wir zwar wieder einmal unter die Räder gekommen, aber 3-4 Punkte mehr wären allemal möglich gewesen.

Zum Seitenanfang