7:9 Schlappe gegen TTC Schonnebeck
Eine erneute Schlappe leistete sich unsere 4. Mannschaft im Spiel gegen TTC-Schonnebeck. Es ist schon unerklärlich, warum die Mitte wieder einmal leer aus ging. Wenn sogar nach zwei klar gewonnenen Sätzen und weiteren Vorteilen dennoch im 5. Satz mit 9:11 verloren (Gregor) oder nach einer 10:6 Führung dieser Satz von Michael noch „in den Sand“ gesetzt wird, dann stimmt da irgendetwas nicht.

Selbst in den Doppeln, die wir wahrscheinlich wie keine andere Mannschaft trainiert, holten wir nur einen einzigen Punkt. Wenn dann auch noch im Entscheidungsdoppel bei 8:3 Führung im 5. Satz eine Niederlage mit 11:13 für das Gesamtergebnis von 9:7 für den Gastgeber zu Buche steht, ist das besonders tragisch.
In den Einzeln überzeugte einmal mehr unser Weiuang, der auch nach 3 Spieltagen seine makellose Weste behält. Er ist wohl augenblicklich der einzige, der seine Leistung zum richtigen Zeitpunkt abrufen kann.

Wahrscheinlich vermissen wir anderen unseren Hubert, mit dem sicher diese Niederlage vermieden worden wäre.
Hut ab vor unserem Ersatz Markus, der in seinen Einzelspielen ungeschlagen blieb.

Gregor

Zum Seitenanfang