„Heute gibt es haue- die haben alle viel mehr Punkte als wir“ hörte man die ewigen Pessimisten schon vor Beginn des ersten Spiels der neuen Saison. Alfons mußte vor dem Mannschaftsfoto kurz die Luft anhalten, denn sein neues Trikot war ihm zu eng. "Ich hatte immer die gleiche Größe"- woran das wohl gelegen hat? Wie er beteuerte nicht an einer eventuellen Gewichtzunahme.


Einzig Michael blieb optimistisch. „Wir spielen nicht gegen Punkte, sondern gegen TTC Schonnebeck.
Gesagt getan- zwei gewonnene Doppel und der Sieg von Klaus-Peter bescherte eine 3:1 Führung.
Plötzlich schien die Partie zu kippen. Durch Niederlagen von Michael, Hermann-Josef, und völlig überraschend Thorsten lag die Truppe plötzlich 3:4 in Rückstand. Dem großen Auftritt von Alfons (2:0) und Klaus-Peter (2:0), folgten weitere Siege von Hermann-Josef und Thorsten. Michael sollte recht behalten: „Bangemachen“ gilt nicht. Am Ende stand ein ungefährdeter 9:5 auf dem Spielbogen- und das ohne den Capitän Gregor, der noch in Urlaub war.

Zum Seitenanfang