7. Herrenmannschaft - 1. Kreisklasse Gruppe 1

 

Stammspieler

  • 01_Hoffmann_BenjaminBenjamin Hoffmann
  • 02_Schilson_MarcoMarco Schilson
  • 03_Moeller_AnselmAnselm Möller
  • 04_Windisch_ThorstenThorsten Windisch
  • 05_Siedner_ChristianChristian Siedner
  • 06_Niebert_TobiasTobias Niebert
  • 07_Bischof_SebastianSebastian Bischof
  • 08_Reick_LeonardLeonard Reick
  • 09_Jeyabalasingam_SeelanSeelan Jeyabalasingam
  • 10_Frohn_Hans-WilliHans-Willi Frohn
 

...

 
Tabelle

 

7. Herrenmannschaft festigt Platz 2 in der 2. Kreisklasse

Eigentlich war ein Sieg klar eingeplant, aber ESV wollte sich einfach nicht ergeben. Für sie geht es ja auch noch gegen den Abstieg. Endlich konnten wir auch mal wieder in den Doppeln überzeugen.

Erwartete Niederlage mit kleinen Lichblicken.
Im Heimspiel gegen SG Heisingen III waren wir klarer Außenseiter. Der verlustpunktfreie Tabellenführer ist einfach eine Klasse besser als wir und hat es uns, trotz Ersatzspielergestellung, auch deutlich gezeigt. Leider haben wir es auch noch durch eine schlechte Doppelwahl befeuert und sind gleich mit 0:3 gestartet. Doppel wird in dieser Saison wohl nicht mehr unsere Stärke. Dann ging es leider bitter weiter. Sowohl im oberen als auch im mittleren Paarkreuz konnten außer ein paar Sätzen kein Spielgewinn geholt werden, so dass es plötzlich 0:7 stand.

Nächster Sieg auf dem Weg zum Klassenerhalt

Im Heimspiel gegen Union Frintrop VIII waren die Rollen klar verteilt. Wenn man den Statistiken trauen durfte waren wir klarer Favorit. Zumal wir wieder auf starke Spieler aus der 8. Mannschaft zurückgreifen konnten. Unsere Aufstellung lautete: Windisch, Siedner, Kappen, Jeyabalasingam, Kaufhold und Sasikumar Selvawayagam. Danke an Kumar, der für den kurzfristig ausgefallenen Marco, eingesprungen ist. Diesmal hat es zu einem 9:2 gereicht. Hier der Spielverlauf:

7. Herrenmannschaft gewinnt 9:4 gegen TTC Schonnebeck II 
Weiter geht die Erfolgsstory der 7. Mannschaft. Gegen den Drittletzten der Tabelle wurde ein souveräner 9:4 Auswärtssieg eingefahren und damit das Punktekonto auf 12:2 aufgestockt. Leider hat diesmal unser Mannschaftsführer nicht aufgepasst und hat 7 Spieler nach Schonnebeck beordert.

Zum Seitenanfang