9. Herrenmannschaft 2. Kreisklasse Gruppe 3

 

Stammspieler

  • 1_Schneider_MarioMario Schneider
  • 2_Bischof_SebastianSebastian Bischof
  • 3_Selvawayagam_SasikumarSasikumar Selvawayagam
  • 4_Hoen_SebastianSebastian Hoen
  • 6_Brodoch_MartinMartin Brodoch
  • 7_Ohm_KlausKlaus Ohm
  • 8_Bogatz_NorbertNorbert Bogatz
  • 9_Haendler_WernerWerner Händler
 

...
 
Tabelle

In Dellwig gab es für die 9. Herrenmannschaft keinen Blumentopf zu gewinnen.
Der Tabellenzweite gab sich keine Blöße und gewann klar mit 9:3. Lichtblick am Anfang war das Doppel Mario und Sebastian, die nach 0:2 Rückstand das Spiel komplett drehen konnten.

9. Herenmannschaft schafft Remis gegen DJK SV Kray II

Eine geschlossene Mannschaftsleistung der 9.Herren hätte beinahe zum zweiten Saisonsieg gereicht. Das 8:8 ging aber am Ende gegen einen kämpferischen, aber in jeder Phase des Spiels fairen Gegner aus Kray vollkommen in Ordnung.

Kantersieg gegen Mitkonkurrenten HSV Überruhr

Mit sage und schreibe 9:0 (in Worten: neun zu null)!! haben wir die ersatzgeschwächten Gäste aus Überruhr (der 1er und der 3er fehlten) nach nicht einmal zwei Stunden wieder auf die Heimreise geschickt. Damit haben selbst wir nicht gerechnet. Klaus und Martin machten dieses Mal Pause, um die nominell stärkste Mannschaft an den Start zu bringen. Der Aufwand hat sich gelohnt.

Mehr als zwei Satzgewinne waren nicht drin in diesem ungleichen Duell

Im Bewusstsein, dass ein Erfolg bei Horst-Eiberg höchstens in einem Spiel (gegen einen Ersatzmann) bestand, fuhren wir nach Horst-Eiberg. Die Begrüssung war lustig, da unser Gastgeber von „spannenden Spielen“ sprach und „der bessere möge gewinnen“. Dass Sebastian und Klaus dann gegen ein Verbandsligadoppel tatsächlich einen Satz gewannen, sorgte selbst im Nachhinein beim Einser von Horst-Eiberg für Belustigung. Den zweiten Satz gewann Klaus dann gegen den Ersatzmann.
Durch diese zwei Satzgewinne wurde die Länge des Spiels über eine Stunde verzögert. Wir haben uns dann für die kostenlose Lehrstunde artig bedankt und sind im Schneetreiben wieder zur Maggihöhe gefahren.
Nächste Woche haben wir dann an heimischen Tischen wieder einen Gegner auf Augenhöhe.

Klaus Ohm

Trotz überragender Leistung eines einzelnen Spielers ist der Rückrundenstart der 9. Herren nicht erfolgreich gewesen.

Gegen die Stammbesetzung des TTC Werden IV (in der Hinrunde fehlten 3 Mann) gab es trotz überragender Leistung von Sebastian, der beide Einzel für sich entscheiden konnte, am Ende nur die Gratulation an den Gegner, der erstmals in dieser Saison komplett angetreten war. Dass wir dann nur 5:9 verloren haben, lässt für die nächsten Spiele hoffen.

Zum Seitenanfang