2. Jungenmannschaft Bezirksliga Gruppe 2

 

Stammspieler

  • 1_Schlage_Leon-LucaLeon-Luca Schlage
  • 2_Lehnen_MelvinMelvin Lehnen
  • 3_Stapenhorst_TimTim Stapenhorst
  • 4_Reintjens-Lopez_JonJon Reintjens-Lopez
 

Weitere Mannschaftsmitglieder

...
 
Tabelle

Samstagmittag, Planckstraße: Und wieder muss die 2. Jungen mit Melvin, Tim, Ernesto und Jon gegen eine Mannschaft an der Spitze spielen, die bis dato noch kein Spiel verloren hat. Und wieder ist Marc der Coach. War da nicht was im Dezember? Gegen die ungeschlagenen Krefelder, die unbedingt in die NRW-Liga aufsteigen wollen? Naja, bis unser Quartett sie 6:4 in eigener Halle schlug.

Und nun Meiderich, die nach der Krefelder Niederlage als einziges Team ungeschlagen in der Tabelle auf Platz 2 stehen. Das "ich-hab-das-doch-irgendwo-schon-mal-erlebt"-Gefühl setzt sich fort: Ja, aufsteigen wolle man schon. Soso. Doch ungeschlagen sicher nicht: Nach den beiden Doppel steht es 1:1, im oberen Paarkreuz holen Melvin und Tim mit einer starken Leistung zwei Siege, da steht es 3:1 für uns. Im Hinspiel lagen wir da schon 0:4 hinten. Im unteren Paarkreuz hat Ernesto keinen guten Tag erwischt und verliert klar, während Jon allerdings mit Tempo und Aggressivität an die Platte geht, als wolle er seinen Gegenüber aus der Halle schießen -- im 4.Satz gewinnt er sein Spiel mit einem 11:0! Tim ruft erneut eine starke, vor allem auch konzentrierte Leistung ab und macht den 5. Punkt, Melvin verliert unglücklich im 5. Satz, und bei Ernesto ist nichts zu machen, er verliert erneut und plötzlich steht es nur noch 5:4. Alles hängt an Jon, Sieg oder Unentschieden. Das Spiel scheint schon entschieden, Jon führt 2:0, verliert aber irgendwie den Faden, vor allem ein wenig den Mut zum Risiko. Sein Spiel auf Sicherheit wird nicht belohnt: 2:2. Doch im fünften Satz sind wieder Tempo und Aggressivität zurück: 11:7 geht der Satz an Jon! 6:4 gewonnen, was für ein Jubel, was für ein Spiel. Tusem bleibt Tabellendritter, einen Punkt hinter Meiderich, drei hinter Krefeld. Die Jungs machen einfach Spaß!

Hans-Karl Reintjens-Lopez

 

Zum Seitenanfang