Dirk führte Timo zum SiegDirk führte Timo zum Sieg

2. Jugendmannschaft gewinnt 8:2 gegen den Meidericher TTC 47
Irritationen bei der Zeitumstellung.

In meiner Erinnerung gab es noch keinen Wechsel der Sommerzeit auf Winterzeit oder umgekehrt, worüber man nicht berichten könnte. Funkuhren, die mal funktionieren und mal eben auch nicht, Irrtümer ob die Zeit jetzt wohl zurückgestellt wird oder vor usw. sorgen noch immer hier und da für Verwirrung.


Beim heutigen Spiel der 2. Jugendmannschaft gegen den Meidericher TTC 47 „erwischte“ es Karl. Er war „überpünktlich“ an der Waldlehne, traf niemanden an und dachte, er habe die falsche Halle erwischt. Was tun? - logisch, die können ja nur in der Planckstr. sein. Also im Eilschritt zur Straßenbahn Richtung Holsterhausen. Milan und Hans hatten die rote TUSEM-Jacke noch gesehen- da war es aber schon zu spät, ihn auf den richtigen Pfad zu bringen. Kurz nach unseren Gegnern traf er dann in der richtigen Halle ein und wurde lauthals begrüßt.
Im wichtigen Spiel gegen den Tabellenletzten fehlte Harry wegen einer Familienangelegenheit. Gleich zu Beginn gab es eine Punkteteilung im Doppel. Während Jona und Timo knapp 2:3 verloren, gewannen Karl und Milan ihr Doppel zum 1:1 Gleichstand. Im oberen Paarkreuz musste sich Jona in den beiden ersten Sätzen mächtig strecken, um am Ende doch noch knapp 3:0 zu gewinnen (12:10, 12:10, 11:7). Durch das Fehlen von Harry, musste Milan direkt gegen die Nummer eins der Gäste an den Tisch. Eine 2:0 Satzführung reichte leider nicht (11:8, 11:5, 7:11, 10:12, 6:11). Ohne Training jedoch eine starke Leistung von Milan.
Karl erhöhte durch einen 3:2 Sieg auf den Zwischenstand von 3:2. Dann kam Timo´s großer Auftritt. Nach 1:2 Rückstand fand Dirk (Vater von Jona) die passenden Worte. Den vierten Satz konnte Timo mit 11:9 für sich entscheiden- alles wieder offen dachten viele. Im Entscheidungssatz klappte zunächst überhaupt nichts. Beim Zwischenstand von 2:7 und 6:9 schwanden die Hoffnungen zusehends. Aber Timo wäre nicht Timo. Mit großem Kampfgeist drehte er das Spiel zur 4:2 Führung. Der Rest ist dann schnell erzählt. Jona (3:0), Milan (3:1) Karl fand endlich zu seinem Spiel (3:0) und Timo (3:0) machten dann den „Sack zum 8:2 Endstand" endgültig zu.
Mit diesem schönen Erfolg ist das „Abstiegsgespenst“ vorerst gebannt.
Danke an alle für die geschlossene Mannschaftsleistung sowie an Dirk und Heiko für die Unterstützung von Hans bei der Betreuung.
Hans