Riesenrad ohne Verletzung überstanden...Riesenrad ohne Verletzung überstanden...Jona war der "Held des Tages"
Die dritte Jugendmannschaft konnte gestern einen nicht erwarteten Punktgewinn gegen den Tabellenvierten DJK Franz-Sales-Haus feiern. Kimi und Jona gewannen zum Auftakt völlig überraschend ihr Doppel, während Tim und Elias nach 0:2 Satzrückstand den Ausgleich schafften, danach aber Schlitzer/Kampka gratulieren mussten.

Im oberen Paarkreuz überzeugte Tim in einem seiner besten Spiele gegen Thomas Kampka. Elias konnte die 0:3 Niederlage gegen Spitzenspieler Paul Schlitzer nicht verhindern.  Jetzt kam der erste große Auftritt von Jona. Nach 2:1 Führung verlor er 11:1 gegen Calvin Kuckuk. Normalerweise verlassen Jona dann alle guten Geister- dieses mal aber nicht. Mit 11:7 drehte er den Spielverlauf und gewann sein erstes Einzel. Kimi Luca sorgte für einen blitzsauberen 3:0 Sieg. Plötzlich führte TUSEM mit 4:2. Tim, Elias und Kimi konnten keinen leider weiteren Sieg beisteuern. Rückstand demnach 4:5. Jetzt folgte eine weitere Galavorstellung von Jona. Durch einen spannenden 3:2 Erfolg  gegen Lennert Krupp behielt er die Nerven und sicherte seiner Mannschaft das nicht für möglich gehaltene Unentschieden gegen den Tabellenvierten (11:7, 10:12, 11:5, 9:11 und 11:6).
Danach gab es eine Überraschung der besonderen Art. Kimi`s Mutter Iola hatte für die gesamte Mannschaft und die Trainer einen Kulturbeutel mit Namen und TUSEM Emblem angefertigt. Auch an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank hierfür.
Die angekündigte Fahrt zum Weihnachtsmarkt begann mit einer Mutprobe in Form einer Fahrt mit dem Riesenrad. Currywurst, Cola, Crêpes und Süßigkeiten bildeten den Abschluss eines erfolgreichen Meisterschaftsspiels.
Hans 

...na denn Prost!...na denn Prost!

Zum Seitenanfang