Felix Kleeberg nicht vom Glück verfolgt.
Das TOP 12 Ranglistenturnier der Jungen am letzten Sonntag in Wadersloh stand für Felix unter keinem guten Stern. Gleich zu Beginn gegen Cedrik Görtz (TTV Rees-Groin) reichte eine 2:1 Satzführung nicht. (11:8, 7:11, 11:9, 4:11, 5:11). Es sollte noch schlimmer kommen.

Gegen TOP 24 Gewinner und Favorit Nils Maiworm (TTC Altena) hatte Felix nach 2:0 Satzführung drei Matchbälle, verlor den dritten Satz dann denkbar unglücklich 13:15 und die beiden Folgesätze mit 5:11 und 9:11. 
Die weiteren Spiele in der Gruppe gegen Yorrick Michaelis (TuS Hiltrup), Till Hübner (SV Bergheim) und Theo Velmerig konnten zwar alle drei ohne Satzverlust gewonnen werden, jedoch waren die beiden Niederlagen gegen Maiworm und Görtz eine hohe Hypothek, da diese für die Endrunde gewertet wurden.
Bei den Spielen um Platz 1-8 nahm das Schicksal seinen weiteren Lauf. 2:3 Niederlagen gegen Karl Walter (nach 2:1 Satzführung), Jörn Steinwachs, Borussia Düsseldorf (nach 2:0 Satzführung !!!) und einem diesmal deutlichen 0:3 gegen Kai Schlowinsky (SC Buschhausen) nutzte auch der hart umkämpfte 3:2 Erfolg gegen Christian Kaltchev (TTC RG Porz) nichts mehr. Die Qualifikation zum DTTB TOP 48 der Jungen in Preetz war verspielt.
Bei den Westdeutschen Jugendmeisterschaften kurz vor Weihnachten gibt es eine zweite Chance die Qualifikation zu einer Bundesveranstaltung zu schaffen.
Dann werden die Karten wieder neu gemischt. Derzeit steht Felix in der offiziellen Punkterangliste auf Platz 8.
Alle Ergebnisse findet ihr hier.

Einen Tag zuvor konnte sich Ulrick Kuhl über die Teilnahme beim TOP 12 der A-Schülerinnen freuen. Mit Platz 10 kann Ulrike sehr zufrieden sein. Stephan Verhoven: "Ulrike hat nicht alle Chancen genutzt. Ich bin aber mit dem erreichen des TOP 12 mehr als zufrieden " zollte er unserer Schülerin höchstes Lob.

 

Zum Seitenanfang