"Volle Hütte" bei der Weihnachtsfeier der Jugend"Volle Hütte" bei der Weihnachtsfeier der JugendDie Weihnachtsfeier unseres Nachwuchses stand auch in diesem Jahr wieder unter dem Motto „Wer ist der wahre Zelluloid-Künstler.“
Marc Schmidt hatte sich wieder einiges einfallen lassen, was dem Tischtennissport zwar nahe kam, aber mit Wettkampf wenig zu tun hatte. Und genau darum ging es auch am  letzten Samstag in der Waldlehne.

An diversen umgebauten Tischen musste über Hindernisse gespielt werden. Als Schläger dienten u.a. Speckbretter, Badmintonschläger und Bratpfannen.
Für zehn Mannschaften hatte Stephan Verhoven schnell Mannschaftsführer aus dem älteren Jahrgang gefunden, die als Motivator für den jüngeren Nachwuchs für eine ausgezeichnete Stimmung sorgten.
Christian Siedner und Florian Gerdau hatten bei der Turnierleitung alles „im Griff“.

Als es dann endlich losging stieg der Lärmpegel enorm. Das war natürlich gewünscht, denn die Stimmung hätte nicht besser sein können. Unüberhörbar war das laute klicken am „Bratpfannentisch“.
Zwischendurch konnte sich jeder am reichhaltigen Kuchenbuffet und den legendären Frühlingsrollen der Familie Wang stärken. Vielen Dank auch an dieser Stelle an unsere Eltern, die für reichlich Essen und Getränke sorgten.
Nach über 5 Stunden stand das Siegerteam fest. John Wang, Jon Reintjens-Lopez, Luca Glanz, Laurenz Schindler und Paul Wanke gewannen in einem wahren Endspielkrimi hauchdünn gegen Benno Schmidl, Anselm Möller, Benjamin Hoffmann, Fabien Josten und Nico Sebastian.
Bei der Siegerehrung der insgesamt 54 Jugendlichen ging niemand leer aus. Stephan brachte es auf den Punkt „Heute ging es nicht um irgendein Meisterschaftsspiel oder um Medaillen“. Der Spaß sollte bei allem gewünschten Ehrgeiz im Vordergrund stehen- und das ist vollauf gelungen.
Hier findet ihr einige Bilder

Zum Seitenanfang