Tusem Mädchen mit einem starken Auftritt bei der Rhein-Ruhr-Rally

Neuzugang Emily Johann holte ohne Niederlage den Gruppensieg

 

Draußen regnete es Hunde und Katzen, drinnen, in der gewittergeschützten Turnhalle in Duisburg-Hamborn, ging es dennoch alles andere als staubtrocken zu: Bei der 2. Runde der Rhein-Ruhr-Rally sorgten die Tusem-Mädels einmal mehr für so manche Schweißperle bei den gegnerischen Spielerinnen. Mit gutem Grund: von Runde zu Runde kommen die roten Trikots besser in Fahrt. Das beste Beispiel ist Jenny: mit zwei, beinahe drei Siegen zeigte sie nicht nur auf, dass Formkurven auch zwischen den Spielzeiten steigen können. Sie machte auch klar, dass sie die Gruppe 3 halten will, um unter die besten 20 Spielerinnen der Rally zu kommen. Weiter so. Im vereinsinternen Duell gegen Fiona, die nach ihrem langen Kanada-Aufenthalt unbedingt Spielpraxis sucht, musste unsere "Neu-Kanadierin" schon konzentriert auftreten, um Jenny zu schlagen. Nachdem Fiona ihr erstes Spiel noch verloren hatte ("mir fehlt Praxis!"), war die in den folgenden Partien bereits wieder da: Mit 5:1 wurde sie Gruppenzweite und steigt nun in die Gruppe 2 auf. Dort wird sie auf eine andere Teampartnerin treffen: Suzette (die in der ersten Runde den Aufstieg in die Gruppe 1 geschafft hatte) hielt zwar in allen Spielen gegen die Mädchen aus der NRW-Liga oder der Bezirksliga A beachtlich mit, verlor aber leider alle sechs Spiele, teils erst in der Verlängerung. Aber, was soll's, sie will in der 3. Runde wieder angreifen und den Aufstieg schaffen und unter die besten zehn der Rally kommen.

Das dürfte nach ihrem starken Auftritt gestern auch Emily Johann schaffen. Der Neuzugang aus Frohnhausen für unsere 1. Mädchenmannschaft war als Neueinsteigerin in Gruppe 2 etwas unterfordert, holte mühelos den Gruppensieg und darf sich in zwei Wochen mit den stärksten Spielerinnen messen. Dann ist vielleicht auch Kathi wieder dabei, die krankheitsbedingt am Sonntagmorgen kurzfristig absagen musste, aber in zwei Wochen sicher wieder dabei sein wird -- und wir freuen uns schon auf ihr Spiel gegen Emily.

In zwei Wochen werden wir am Sonntag, 11. Juni, in Straelen zu Gast sein. Abfahrt an der Waldlehne ist um 9.15/9.20 Uhr, da wir um 10 Uhr in Straelen sein sollen, um gegen 10.30 Uhr mit der Rally zu beginnen. Es ist die letzte Chance, in die Serie einzusteigen, da es am 8. Juli bei der Finalrunde um die Platzierungen geht (bevor wir zur Siegerehrung mit Kanufahrt und Grillen an den Rhein fahren). Mädchen, die noch einsteigen möchten, wenden sich bitte an Stephan oder Hans-Karl Reintjens-Lopez.

gez. Hans-Karl 

Zum Seitenanfang