Melvin Lehnen wächst über sich hinaus und gewinnt Silber bei den Schülern A

Bzirksmeister Schüler C. Tim TöngesBzirksmeister Schüler C. Tim TöngesDie Bezirksmeisterschaften der Jugend wurden am vergangenen Wochenende in Wuppertal ausgetragen. Bei den Jungen starteten Melvin Lehnen, Jon Reintjens-Lopez, Tim Stapenhorst und Ernesto Reintjens-Lopez.  Jon Wang, dem eine gute Chance zur Qualifikation zu den Westdeutschen  Jugendmeisterschaften eingeräumt wurde, musste leider krankheitsbedingt absagen.

Den Platz nahm Ernesto als Ersatzspieler ein. Während Melvin als Schüler Gruppenzweiter wurde konnten Tim gegen Elijas Erkis (TTVg. WRW Kleve) und Jon gegen Emilo Schultz (Borussia Düsseldorf) wenigstens ein Einzel gewinnen. Melvin musste dann in der 1. Hauptrunde Justus Behrend (TTC BW Krefeld) gratulieren.
Im Jungen-Doppel unterlagen Tim und Jon 0:3 Graner/Weiß (TTV Falken Rheinkamp). Für Ernesto und Melvin war dann das Achtelfinale gegen Moerland/Müller (Borussia Düsseldorf) nicht zu gewinnen.
Im Teilnehmerfeld der Mädchen waren Jennifer Lehnen, Katharina Soll, Ulrike Kuhl und Emily Johann vertreten. Emily erreichte als Gruppensieger das Hauptfeld und bezwang hier Joyce van Tilburg (TTV Rees-Groin) mit 3:0. Im anschließenden Viertelfinale konnte sie sich gegen die an Position drei gesetzte Pia Hartkopf (Anrather TK RW) nicht behaupten (- 8, 12, -7, -7). Emily darf sich dennoch auf die Teilnahme an den Westdeutschen Meisterschaften der Jugend freuen, die am 15./16.12.2018 in gleicher Halle stattfinden.
Ulrike und Jennifer belegten in der Gruppenphase den undankbaren 3. Platz, während Katharina verletzungsbedingt aufgeben musste.
Lospech im Mädchen-Doppel hatten Emily und Jennifer, die im Viertelfinale gegen die späteren Bezirksmeister Tilburg/Opsölder (TTV Rees-Groin) 1:3 verloren.
Für eine große Überraschung sorgte Melvin Lehnen bei den Schülern A. Der WTTV-TOP 12 Ranglistenspieler zog unerwartet locker ins Halbfinale ein. Hier wartete Julius von Bandemer (Borussia Düsseldorf), gegen den Melvin zuvor noch nie gewinnen konnte. In einem sehr spannenden und ausgeglichenem Spiel schaffte er einen 2:1 Satzrückstand zu drehen und mit 5:11, 11:9, 8:11, 11:9 und 11:6 in das Finale einzuziehen. Im Finale war dann TOP Favorit Pascal Hong (Borussia Düsseldorf) nicht zu bezwingen. Immerhin schaffte Melvin einen Satzgewinn bei der 3:1 Niederlage.
Mit dem zweiten Platz hatte im Vorfeld niemand gerechnet. Schließlich war als Minimalziel Qualifikation zu den Westdeutschen Meisterschaften der Schüler von Stephan ausgegeben worden. Die Fahrkarte nach Willich am 26./27.01.2019 hat sich Melvin damit mehr als verdient.
Milan Streibert hatte sich als zweiter TUSEM´er bei den Kreismeisterschaften gegen seinen Bruder Elias für die Schüler A qualifiziert. Mit dem neuen Titelträger Pascal Hong (Borussia Düsseldorf) und Johann Kunstein (TTC DJK Neukirchen) warteten auf unseren B-Schüler zwei unlösbare Aufgaben in der Gruppenphase.

Eine weitere Medaille erspielte sich Melvin mit seinem Doppelpartner Nils Kamp (TV Angermund). Leider hatten die beiden im Halbfinale mit den an eins gesetzten Hong/van Bandemer (Borussia Düsseldorf) das wohl schwerste Los erwischt. Gegen die späteren Titelträger war bei der 3:0 Niederlage nicht wirklich eine Siegchance vorhanden (6:11, 10:12, 4:11).

Für die Schüler B hatten sich Kimi-Luca Weiß und Tim Tönges qualifiziert. Jona Seisel freute sich, als Ersatzspieler mit dabei sein zu dürfen. Während Jona zusammen mit dem späteren Sieger Laszlo Mohacsy (Borussia Düsseldorf) und Marco Klubert (SSV Germania Wuppertal) in einer Gruppe antreten musste, konnte Kimi immerhin ein Gruppenspiel für sich entscheiden. Auch er schied als Gruppendritter aus. Die Chance auf einen besseren Setzplatz verspielte Tim durch seine Gruppenniederlage gegen Allen Chen (Borussia Düseldorf). Als Gruppenzweiter wartete dann in der 1. Hauptrunde Jason Zhao (Borussia Düsseldorf) den Tim mit 3:1 schlagen konnte. Seinen „Meister“ fand unser C-Schüler dann in Mohacsy (Borussia Düsseldorf) im Viertelfinale. (3:11, 2:11, 8:11)
Im Schüler B-Doppel gab es gleich in der 1. Runde Niederlagen für Tim und Kimi (0:3 erwartungsgemäß gegen die Borussen Hasselmeier/Zhao)
Jona bekam Nils Ebert (TV Angermund) zugelost. Beide erreichten das Viertelfinale und verloren gegen die späteren Sieger Thönnissen/Flesch (TV Erkelenz/TuS 08 Lintorf).

Völlig „aus dem Häuschen“ waren Papa und Opa Tönges nach dem Gewinn des Titels bei den Schülern C durch ihren Sohn bzw. Enkel Tim.  Dabei sah es im Viertelfinale gegen Elias Addo (SV BR Forstwald) lange nach einer Niederlage aus. Trotz 2:0 Satzführung fand Tim nicht die notwendige Übersicht und musste den Satzausgleich hinnehmen.  Im Entscheidungssatz hatte Tim dann schnell eine Führung erspielt, die ihn bis zum 11:5 auf der Gewinnerstraße hielt. Das Halbfinale gegen Johann Kopp (SV BR Forstwald) war schnell gewonnen. Im Finale wartete dann TOP-Favorit Nico Thönnissen (TV Erkelenz). In einem sehr spannenden und ausgeglichenen Finale zeigte Nico im fünften Satz plötzlich Nerven. Tim nutzte die Gunst der Stunde und gewann völlig verdient mit einigen „unglaublichen“ Punktgewinnen seinen ersten Titel bei den Bezirksmeisterschaften.
(10:12, 11:6, 9:11, 11:5, 11:7).

Tim wurde dann mit seinem Endspielgegner Nico Thönnissen der Favoritenrolle im Schüler C-Doppel gerecht. Durch einen 3:0 Sieg im Finale gegen Cheng/Soerjanta (VfL Borussia Mönchengladbach) holte er sich seinen zweiten Titel.
Alle Ergebnisse findet ihr hier.

Bronze für Melvin Lehnen/Nils Kamp (TV Angermund)Bronze für Melvin Lehnen/Nils Kamp (TV Angermund)Bezirksmeister Schüler C Doppel. Tim Tönges/Nico Thönnissen (TV Erkelenz)Bezirksmeister Schüler C Doppel. Tim Tönges/Nico Thönnissen (TV Erkelenz)

Zum Seitenanfang