Ulrike, Jennifer und Kathy geben in der Spitzengruppe den Ton an

Unser Trio auf einem guten Weg bei der Rhein Ruhr RalleyUnser Trio auf einem guten Weg bei der Rhein Ruhr RalleyDie diesjährige Auflage der Rhein-Ruhr-Rally für Mädchen im Tischtennis-Kreis Rhein Ruhr steht schon wieder ganz im Zeichen der Tusem-Spielerinnen. Bei der ersten Runde der in diesem Jahr auf drei Turniere beschränkten inoffiziellen Serie zeigten die Tusem-Mädchen Kathy, Ulrike und Jennifer, dass sie in der Gruppe 1, der mit Abstand stärksten Gruppe, ein deutliches Wörtchen mitreden. Nur ein Satz trennte am Ende Kathy von der Erstplazierten Berna Al, die ebenfalls ein 4:1 erspielte. Ulrike folgte auf Platz 3 mit einem 3:2, Jennifer auf Platz 5 mit einem 2:3. 


Bereits am Pfingstmontag, 10. Juni, steht die zweite Runde an, bevor es Ende Juni/Anfang Juli zum Abschlussturnier mit anschließender feucht-fröhlicher Party in einem Kanu-Club an einem Hafenbecken an den Rhein geht. Der 10. Juni ist die letzte Chance für alle Mädchen, die noch einsteigen möchten. 
In Meiderich nahmen am vergangenen Samstag 26 Mädchen aller Spielstärken und allen Alters an der Auftaktrunde teil. Die kleinsten spielten in einer eigenen Gruppe, hier halfen die älteren Spielerinnen beim Zählen und bei den Regeln. Und hätte manche Zwergnase den Ball eingeworfen, hätte sich hier auch keiner gewundert. Denn das ist das Schöne an der Rhein-Ruhr-Rally: jedes Mädchen kann mitspielen und für jede Spielstärke findert sich eine Gruppe, bis hinauf zu den NRW-Liga-Spielerinnen, die sich allesamt in Gruppe 1 gegenüber stehen und hier gleichwertige Sparrings-Partner finden. 
Für Kathy, Ulrike und Jennifer geht es also um den Turniersieg. Dazu muss man die Duisburgerin Al Berna schlagen -- und die beiden Mannschaftskameradinnen vom Tusem. Eine wirklich harte Nuss.

Hans-Karl Reintjens 

Zum Seitenanfang