Duschen gesperrtDuschen gesperrtESPO sperrt alle Umkleiden und Duschen in Essener Sporthallen.

Nachfolgend ein Auszug eines Schreibens der ESPO an alle Essener Sportvereine.

In einem Abstimmungsgespräch zwischen dem Oberbürgermeister, dem Stadtdirektor, Frau Raskob, dem Gesundheitsamt, dem Ordnungsamt sowie dem espo wurden die sportliche Situation in Essen vor dem Hintergrund des steigenden Inzidenzwert für Essen thematisiert.

Es wurde Einigung erzielt, dass ab Montag, den 26.10.2020, die Umkleiden und Duschen auf den Sportplätzen und in den Sporthallen nicht mehr benutzt werden dürfen. Diese Regelung wird zunächst auf den 31.10.2020 befristet, da bis zu diesem Zeitpunkt die aktuelle Coronaschutzverordnung Gültigkeit hat. Es ist jedoch sehr stark davon auszugehen, dass diese Regelung auch darüber hinaus in Form einer weiteren rechtlichen Ausgestaltung Anwendung finden wird. Ausdrücklich ausgenommen von der vorgenannten Regelung sind die Umkleidekabinen und Duschräume aller Schwimmbäder und die Sport- und Gesundheitszentren.

Weiterhin sollen die Vereine, die entsprechende Sportanlage in eigenverantwortliche Nutzung (EVN-Anlagen) betreiben, ebenfalls angewiesen werden, die oben ausgeführte Regelung einzuhalten. Ich darf weiterhin darum bitten, die zuständigen Mitarbeitenden für die Sport- und Turnhallen über die Notwendigkeit des Lüftens bzw. Querlüftens hinzuweisen.“

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag
Christof Kreuder
Master of Public Management (MPM)
Projektmanagement und Steuerungsunterstützung SBE
Stellv. Geschäftsführung Bau- und Verkehrsausschuss