Beim TT-Intercup dürfen alle mitspielen - ganz egal, welcher Leistungsklasse man angehörtBeim TT-Intercup dürfen alle mitspielen - ganz egal, welcher Leistungsklasse man angehörtDer TT-InterCup bietet Vereinen aller Leistungsebenen ohne Vorqualifikation Wettbewerbspiele auf internationaler Ebene, die aufgrund ihrer nationalen Platzierung keine Möglichkeit haben an der Table Tennis Champions League oder am ETTU Cup teilzunehmen – unter bestimmten Voraussetzungen sogar 2. Mannschaften von für internationale Bewerbe startberechtigten Vereinen. Jede Mannschaft besteht aus drei Spielern.

Ein geringes Nenngeld und die Beschränkung auf Teilnehmer aus Zentraleuropa im weitesten Sinn helfen die Kosten niedrig zu halten. Der Heimverein trägt die Kosten für den Aufenthalt, der Gastverein die Reisekosten.

Die Spieltermine können innerhalb der Runden frei vereinbart werden, es wird im einfachen k.o. System bis zur 4er-Finalrunde (Final Four) gespielt. Die Verlierer des ersten Spieles spielen in der Trofeo Città Di Verona ebenso bis zur 4er-Finalrunde. Die Organisation liegt in den Händen von Felix Kleeberg.

Hier könnt ihr die Durchführungbestimmungen nachlesen.

Teilnehmende Mannschaften 2021