Pokalspiel vor großer KulissePokalspiel vor großer KulisseDas war nichts für schwache Nerven, was Felix, Maxim und Benno gestern in einem Pokalkrimi erster Güte den über 30 Zuschauern geboten haben. Im Viertelfinale des NRW-Pokals, an dem Mannschaften der Landesliga bis zur NRW-Liga teilnehmen dürfen, hieß der Gegner TTV Falken Rheinkamp. Unser Gast ist eine Spitzenmannschaft in der Verbandsliga und belegt derzeit Platz 3. Felix sorgte gegen einen sehr unangenehmen Abwehrer für die erwartete 1:0 Führung. Durch Niederlagen von Maxim und Benno zogen unser Gäste auf 2:1 davon. 


Völlig unbeeindruckt sorgte das Paradedoppel Kleeberg/Vutov (3:0) für den Ausgleich. Auch sein zweites Einzel gewann Felix gewohnt sicher und brachte "seine" Truppe wieder in Führung. Nach der Niederlage von Maxim stand es vor dem letzten Einzel 3:3 in der Gesamtwertung.  
Inzwischen unterbrachen unsere Jugendlichen ihre Weihnachtsfeier zum zweiten mal und sorgten für mächtig Stimmung.
Die Halle tobte, als Benno nach 1:2 Satzrückstand zum 2:2 ausgleichen konnte. Leider reichte in einem dramatischen Endspurt eine 6:3 Führung nicht zum Sieg. Nach der Auszeit von Andreas Kaiser war der Faden gerissen und Benno musste seinem Gegner gratulieren. (8:11, 11:8, 7:11, 11:4, 7:11).
Alle waren sich einig- es war ein gelungener Nachmittag vor über 30 restlos begeisterten Zuschauern und einer grandiosen Leistung unsere 1. Herrenmannschaft.
Bereits am Freitag spielt die Mannschaft im Stadtpokal gegen SG Schönebeck.

Ein besonderer Höhepunkt folgt dann am Samstag mit dem Spiel im Intercup gegen Charenton TT. Wir erwarten unser französischen Gäste um 17 Uhr in der Sporthalle Haedenkampstrasse.