Rückblick der 11.Kalenderwoche 2023/24 – 11.03.-17.03. – Meisterschaftsspiele:

In der erfolgreichen elften Kalenderwoche konnte der TUSEM 6 Spiele gewinnen, 4 gingen unentschieden aus und nur 3 Spiele gingen verloren.

1. Damen gewinnt 10:0

Die 1. Damenmannschaft liefert ein perfektes Meisterschaftsspiel und erkämpft sich einen phänomenalen 10:0 Sieg gegen den Tabellenvorletzten TuS Rheinberg. Mit diesem großartigen Ergebnis sichert sich die Mannschaft nicht nur einen sicheren Relegationsplatz zur NRW-Liga, sondern hat auch noch die Möglichkeit, am Tabellenersten vorbeizuziehen. Kathrin Goldmann, Carina Marx, Anja Heide und Christiane Thiet zeigten in spannenden Wettkämpfen ihr Können, wobei drei davon erst im entscheidenden fünften Satz fielen. Diese Leistung verschafft der Mannschaft eine hervorragende Ausgangsposition für das letzte Spiel am kommenden Samstag, bei der ein Sieg den Aufstieg in die NRW-Liga perfekt machen würde.

Die 5. Herren siegte 9:2

Die 5. Herrenmannschaft überzeugt mit einem 9:2 gegen VfB Frohnhausen IV. Bereits nach drei perfekten Doppelsiegen ging man mit einem komfortablen 3:0-Vorsprung in Führung. Im oberen Paarkreuz überzeugte Sebastian Schidzick mit einem 3:0 Sieg und Rene Hofmann mit einem spannenden Fünf-Satz-Spiel, das er schließlich in Verlängerung für sich entschied. Im mittleren Paarkreuz lieferten Jörg Schmidt und David Mohr ebenfalls packende Fünf-Satz-Spiele. Während Jörg Schmidt die Nerven behielt und seinen letzten Satz mit 11:8 für sich entschied, musste David Mohr leider dem Gegner gratulieren. Im unteren Paarkreuz kämpfte Sebastian Hoen, doch ging der 5. Satz dann doch an den Gegner. Svenja Berger hatte keine Probleme mit Ihrem Gegner und gewann sicher mit einem 3:0. Nun ging es abermals für Sebastian Schidzick und Rene Hofmann an den Tisch. Sebastian Schidzick gewann knapp im fünften Satz und auch Rene Hofmann behielt die Oberhand und sicherte einen weiteren Sieg mit einem überzeugenden 3:1.

Mit einem packenden 6:4 Sieg über RuWa Dellwig feierte die 9. Herrenmannschaft. In den Doppeln startete man mit einer 1:1 Bilanz. Ewald Cloidt und Norbert Bogatz überzeugten mit einem 3:0 Sieg, während Günter Borowski und Michael Joester leider knapp das Nachsehen hatten. In den Einzeln siegten Günther Borowski und Norbert Bogatz mit jeweils zwei Siegen und Michael Joester steuerte einen weiteren wertvollen Punkt für die Mannschaft bei.

Die 2. Jungen 19 erspielten sich ein 7:3 gegen Spvgg. Sterkrade-Nord. Aufgrund der Tatsache, dass der Gegner nur mit drei Spielern antreten konnte, lag der Tusem Essen bereits mit einem komfortablen 3:0-Vorsprung in Führung. Während das Doppel leider verloren ging zeigten Lenny Terlinden und Malte Tiefensee im oberen Paarkreuz eine starke Leistung und sicherten jeweils einen Sieg. Auch Linus Kleffmann und Bastian Rinek gewannen ihre Einzel gegen die Nummer 3 des Gegners und trugen zum erfolgreichen Ergebnis bei.

Die 2. Jungen 15 erringen einen herausragenden 6:4 Sieg gegen SG Schönebeck II, wobei Johan Schmitt, Daniel Nolte und Andrej Kablar eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigten. Bereits im Doppel gelang es Daniel Nolte und Andrej Kablar, den ersten wichtigen Punkt zu ergattern. Anschließend setzt Johan Schmitt in drei herausragenden Einzelsiegen ein klares Zeichen, während Daniel Nolte und Andrej Kablar jeweils einen weiteren Sieg beisteuerten, um den Erfolg sicherzustellen.

Auch bei unseren jüngsten Mannschaftsspielern, der Jungen 11, lief es hervorragend gegen TV Kaldenhausen II. Ein überzeugendes 7:3 Ergebnis verdeutlich das enorme Potential unseres Nachwuchses Luke Wegner, Robin Kimmeskamp und Martin Schmitt. Bereits im Doppel konnten Sie einen Sieg verbuchen, gefolgt von drei Einzelsiege von Luke Wegner, zwei Einzelsiegen von Martin Schmitt und einem weiteren Einzelsieg von Robin Kimmeskamp.

Die 4. Herren spielte unentschieden

Die 4. Herrenmannschaft erkämpfte sich ein respektables Unentschieden gegen den SV Buschhausen IV. Nach zwei verlorenen Doppeln wollte man wenigsten in den Einzeln überzeugen. Stephan Verhoven überzeugte gegen die Nummer 2 klar mit einem klaren 3:0 Sieg, während Svenja Berger gegen die Spitzenkraft des SV Buschhausen IV kämpfte. Nach einem knappen verlorenen 1. Satz schien Svenja Berger nicht mehr ins Spiel zu kommen. Doch nach einem beunruhigenden 2:10 Rückstand kämpfte sie sich spektakulär zurück und holte den 2. Satz mit 12:10 und kämpfte sich letztendlich zu einem phänomenalen 3:2 Sieg. Auch Ulrike Kuhl erkämpfte sich nach anfänglichen Schwierigkeiten einen wichtigen Sieg gegen die Nummer 4 des Gegners. Timo Schnorr musste sich trotz eines gewonnen 1. Satzes mit einem 1:3 geschlagen geben. Auch für Stephan Verhoven lief es unglücklich. Der 2., 4. und 5. Satz gingen jeweils knapp verloren und damit stand es 3:4. Svenja Berger musste nun gegen die ungeliebte Noppe antreten. Mit Ihrem überlegten ruhigen Spiel überzeugte Sie und gewann 3:1. Stand 4:4. Nun sollten Ulrike Kuhl und Timo Schnorr es richten. Ulrike Kuhl verlor leider in der Verlängerung, während Timo Schnorr sich mit Entschlossenheit, mit einen 3:2 durchsetzte.

In einem aufregenden Spiel erlangte die 2. Damenmannschaft ein Unentschieden gegen Borussia Düsseldorf IV. Da die Gegner nur mit 3 Spielerinnen antraten, musste nur ein Doppel ausgetragen werden, dass leider zugunsten des Gegners ausfiel. Doch dann begannen Sandra Schnorr, Nina Frohn, Verena Becker und Maki Dieffenbach ihre Einzelkämpfe. Für Verena Becker und Maki Dieffenbach lief es perfekt und Sie konnten Ihre Einzel für sich entscheiden. Auch Sandra Schnorr konnte ein Einzel für sich verbuchen, während Nina Frohn hart kämpfte, jedoch knapp den Sieg verfehlte.

Die 10. Herrenmannschaft erkämpft sich ein Unentschieden gegen SG Heisingen V. Der SG Heisingen V konnte nur mit zwei Spielern anreisen, so dass der Tusem X bereits mit einem 3:0 Vorsprung in die Begegnung startete. Nichts desto Trotz lieferten sich Martin Brodoch, Dirk Müller-Seisel und Kerstin Engel spannende Spiele von denen Martin Brodoch und Dirk Müller-Seisel jeweils einen weiteren Punkt für Ihre Mannschaft erspielen konnten.

3. Jungen 19 erreichen ein verdientes Unentschieden gegen SG Heisingen. Nach einem verlorenen Doppel war klar, dass die Siege in den Einzeln entscheidend sein würden. Hier zeigte Lennert Haumann eine herausragende Leistung und siegte in allen drei seiner Einzelspiele. Unterstützt wurde er von Anna-Lena Schnorr und Johan Schmitt, die jeweils einen weiteren wichtigen Sieg für die Mannschaft einfuhren.

Für die 1. Herren (3:9), 6. Herren (1:9) und 1. Jungen 15 (1:9) hat es leider diese Woche nicht zum Sieg gereicht.

Wir gratulieren den Siegern und wünschen allen Mannschaften für die kommende Woche viel Erfolg.

Geplante Spiele für die nächste Woche (Heimspiele):
Bei der Jugend: Jungen 19 I (Mittwoch), Jungen 19 I (Samstag), Jungen 19 II (Sonntag), Jungen 19 III (Samstag), Jungen 15 I (Mittwoch), Jungen 15 II (Samstag), Jungen 11 (Samstag),
Bei den Damen: Damen I (Samstag), Damen III (Montag)
Bei den Herren: Herren I (Samstag), Herren II (Freitag), Herren III (Montag), Herren III (Donnerstag), Herren IV (Mittwoch), Herren VII (Mittwoch), Herren IX (Montag), Herren X (Montag)
Besucher sind herzlich eingeladen.

Für genauere Ergebnisse und Termine klicke hier.

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Meisterschaft
  • Beitrag zuletzt geändert am:20. März 2024